Babyphone — analog oder digital?

Analoge und digitale Systeme unterscheiden sich hauptsächlich durch Preis, Leistungsmerkmale und Abhörsicherheit.

Erfolgt die Funkverbindung analog, so kann das übertragene Signal einfach von jedem abgehört werden, der auch ein Babyphone, ein schnurloses Telefon oder einen Radioscanner hat, welche auf dieselbe Frequenz eingestellt sind, wie Ihr Gerät.

Für das analoge Babyphone sprechen der günstigere Preis, die große Auswahl und die gute Sprachqualität. Dagegen spricht die fehlende Abhörsicherheit und dass sie anfälliger sind für Funkstörungen durch andere Elektrogeräte (Unterhaltungselektronik etc.)

Bei einer digitalen Signalübertragung werden Stimme und Bild zunächst in digitale Datenpakete codiert. Diese Datenpakete werden dann verschlüsselt übertragen, so dass es fast unmöglich ist, dass Bild und Ton von Dritten abgehört werden. Neben der besseren Wahrung Ihrer Privatsphäre und Sicherheit, sprechen auch die höhere Reichweite und die sehr gute Übertragungsqualität von Bild und Ton für die Digital-Technologie. Das Digital-Babyphone ist jedoch in der Regel teurer als ein Analog-Gerät.